DIE FUSSGÄNGERANWÄLTIN

Die Fußgängeranwältin

Die Fußgängeranwältin erreichen Sie unter 0660 / 1080 103 sowie per Mail: heide.anzenhofer@unsere-josefstadt.at

Die Fußgängeranwältin Heide Anzenhofer kümmert sich um Ihre Anliegen als Fußgänger in der Josefstadt. Teilen Sie ihr Ihre Wünsche, Beschwerden und Anregungen mit, diese werden umgehend an die geeigneten Stellen weitergeleitet, damit Ihnen das zu Fuß Gehen in der Josefstadt auch Freude macht.

Erfolglose FPÖ voll Neid

In der Sitzung der Bezirksvertretung am 26. November 2014 gaben die Vertreter der kleinsten Fraktion, die der FPÖ, wieder einmal ein peinliches Bild ab. Regelmäßig fällt das Trio durch Behauptungen und Unterstellungen, und undurchdachte Ideen auf. Diesmal hatten sie es auf unsere Mitbürger mit Gehbehinderung abgesehen, für welche Bezirksvorsteher-Stv. Michael Hemza an den Kreuzungen Albertgasse/Laudongasse und Bennogasse/Laudongasse Einsitzer-Bänke initiierte, wie sie sich auch an anderen Standorten im Bezirk schon bewährt haben.

In unbürokratischer Weise wurden diese beiden Sitzgelegenheiten installiert. So weit, so gut. Nicht aber für die FPÖ, welche eine unerquickliche Debatte vom Zaun brach. Behinderungen der Gehrelation, die Kosten, Amtsanmaßung und Amtsmissbrauch standen da schnell im Raum. Rasch stellte sich heraus, was der eigentliche Grund für die freiheitliche Empörung ist: Kein Gremium des Bezirkes habe dies beschlossen, daher kann die FPÖ sich kein Federl als Trittbrettfahrer an den Hut stecken. Oder kann sie doch? Vielleicht das, ein erfolgloses Neidgrüppchen zu sein.

Übrigens: ein Antrag zu den besagten Einsitzer-Bänken hätte Wochen durch die administrativen  Mühlen gebraucht und ca. € 3.000 gekostet. Das heißt, die administrative Suppe wäre teurer als das Fleisch in Form der beiden Sitzgelegenheiten gekommen.

EINDRÜCKE VOM 1. JOSEFSTÄDTER SENIORENTAG

BR Eduard Hacker, BV Veronika Mickel und BV-Stv. Michael Hemza freuen sich über die gelungene Veranstaltung

BR Eduard Hacker, BV Veronika Mickel und BV-Stv. Michael Hemza freuen sich über die gelungene Veranstaltung

Michael Hemza im Gespräch mit der Bezirksreferentin unseres Seniorentreffs, Frau Panzenböck

Michael Hemza im Gespräch mit der Bezirksreferentin unseres Seniorentreffs, Frau Panzenböck

Veronika Mickel und Michael Hemza mit einer Dame von der UNIQA-Gesundheitsstraße

Veronika Mickel und Michael Hemza mit einer Dame von der UNIQA-Gesundheitsstraße

Veronika Mickel informiert sich über das Lernangebot der Seniorenakademie

Veronika Mickel informiert sich bei Birgitta Duhovich und Eduard Völker über das Lernangebot der Seniorenakademie

KR Waldbauer und Michael Hemza mit Christina Mittendorfer (Caritas), Dr. Angelika Spitzy-Rosenberger (Vorsitzende des Seniorenbeirats der Stadt Wien) und Karl Fiala
KR Waldbauer und Michael Hemza mit Christina Mittendorfer (Caritas), Dr. Angelika Spitzy-Rosenberger (Vorsitzende des Seniorenbeirats der Stadt Wien) und Karl Fiala

WAS TUT SICH EIGENTLICH AUF DER BAUSTELLE „RESIDENZ AM HAMERLINGPARK“?

Wir vom BÜRGERFORUM lassen uns laufend vom Bauleiter über den Baufortschritt an dieser Mega-Baustelle informieren. Mit Ende des Jahres wird der Rohbau mit der Dachgleiche abgeschlossen, dann werden die beiden Baukräne abgebaut, und sobald das Dach dicht ist, beginnen die Innenausbauarbeiten, womit die Staub- und Lärmbelastung für die AnwohnerInnen deutlich nachlassen werden. Die Fertigstellung des Gebäudes ist für 2015 geplant.

Im Zuge des Genehmigungsverfahrens hat der Bezirk auf die Nutzung des Gebäudes Einfluss genommen und erreicht, dass 50% dieser Liegenschaft für eine soziale Nutzung gewidmet wurden. Es wurden daher neben den frei finanzierten Wohnungen große Flächen für ein Seniorenheim mit Pflegebereich,  für ein Ärztezentrum, einen Kindergarten, für Dienstleistungsboutiquen und  ein Restaurant eingeplant. Außerdem ist ein Indoor-Spielplatz, der abends den Jugendlichen zur Verfügung steht, geplant.

Diese Aussicht auf das Herz der Josefstadt erwartet die zukünftigen Bewohner

Diese Aussicht auf das Herz der Josefstadt erwartet die zukünftigen Bewohner

BV-Stv. Michael Hemza und BR DI Winfried Sonnleithner bei der Besichtigung

BV-Stv. Michael Hemza und BR Winfried Sonnleithner bei der Besichtigung